ENDZEIT INDUSTRY

music - performance - art

 

ABOUT US

Endzeit Industry - Music Performance Art


Anfang 2000 lernen sich Toby Dope & Volkan T error, während der Aufnahmen zu den ersten Killa Hakan, Rapüstad und Devil inside Songs im Vielklang Studio Berlin kennen. Beide sind seit langem Teil der Türkisch Deutschen urbanen Subkultur und bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Hip Hop, Noise, Punk, Metal und Elektronik. Volkan der in FFM groß wird und früh mit Metal, Hip Hop und der autonomen Szene in Berührung kommt interessiert sich schon damals für experimentelle Kunstformen und Politik. So werden, inspiriert von dem diversen Umfeld Mitte der Neunziger Jahre, verschiedene DIY Labels wie Kultur X oder das erste Türkische Hip Hop Label Looptown (EFA)  gegründet. Als Bassist der Noise Post Punk Band Gentle Veincut und als Rapper ist er schon früh in Europa unterwegs, vernetzt sich mit Künstler*innen und fängt an Musik, Politik und Kunst in Bezug zu setzen und damit zu experimentieren. Fasziniert von Fantasy und Comics bewegt sich der gebürtige Berliner Toby Dope schon früh in der Hardcore, Metal, Graffiti und Gaming Szene. Er taucht mit seinem Clan ab in die Weiten des Netzes und fängt an auf seinem C64 mit elektronischer Musik und Designs zu experimentieren. Beide verstehen sich als Hybride die zwischen den Kulturen,  zwischen Realitäten und Fiktion, zwischen der analogen und digitalen Welt wandern.  

2006 nehmen sie  bei der ersten abendfüllenden Theaterarbeit „Meine Melodie“ von Tamer Yigit ihm Rahmen von BEYOND BELONGING – MIGRATION kuratiert von Shermin Langhoff am HAU Hebbel am Ufer teil. Obwohl autodidakten fassen sie schnell in der Theater, Performance und Kunstszene fuß und arbeiten fortan an verschiedenen Theaterhäusern u.a. dem HAU Hebbel am Ufer, GORKI und dem Ballhaus Naunynstrasse. Zuerst als Musiker später auch als Performer und Schauspieler kollaborieren sie u.a. mit verschiedenen Regisseuren wie Tamer Yigit, Lukas Langhoff, Hakan Savas Mican  und Rimini Protokoll. Im Jahre 2010 entscheiden sich Volkan T error und Toby Dope ihre Produktionen unter dem Label Endzeit Industry zusammenzufassen. Sie wollen eine eigene autonome Plattform frei von Institutionellen Strukturen und arbeiten bis heute nach dem DIY Prinzip.



Endzeit Industry greift gesellschaftliche Themen auf, protokolliert und polarisiert. Die Präsentationen meist Spartenübergreifend orientieren sich an dem Recherche Prinzip der Feldforschung in Kombinationen mit verschiedenen Genres der Musikalischen Subkultur.
Das Team begibt sich in das Feld um in Labor Situationen den Blick auf die Geschehnisse zu schärfen, gemeinsam zu experimentieren und zu produzieren. Endzeit Industry entspricht keinen gängigen Konventionen und versteht sich weder als Kollektiv noch als Gruppe obwohl sie stets mit dem gleichen Team agieren. Das Label arbeitet Doku fiktional. Sie verstehen sich als Expert*innen ihrer eigenen Lebensrealität. Für ihre Produktionen bevorzugen sie zumeist Off Spaces in ihrer Arbeitsweise und Bühnenkonstruktionen sind sie so flexibel und nachhaltig das sie sich in jegliche Raumkonstruktion integrieren können. Endzeit Industry befindet sich im ständigen Prozess und ist eine Art fortlaufendes Labor mit kurzfristigen Kollaborationen aus denen sich längerfristige neue interdisziplinäre Projekte entwickeln.

So konnten in den letzten Jahren viele Künstlerische Projekte mit verschiedenen Partner*innen und Künstler*innen realisiert werden. Seit 2020 befindet sich das Produktionsbüro und Studio von Endzeit Industry gemeinsam mit der Taschengeldfirma e.V. in einem Coworking Space in Berlin Kreuzberg.



Endzeit Projects

Wir schaffen Deutschland ab (2011) // Soundz of Gezi (2014) // Get Lost in November (2016) // Deathintegration (2017) // Der Fluch der Türken (2017) // Hope - Szenarien aus Licht und Musik (2017) // Massaker im Theater (2017) // Container Protkolle Vol. 1 (2018) // Get deutsch or die tryin' (2018) // Kill Your Identity Orkestra (2018) // Scratch against Silence (2018) // Black Metal Muslim (2019) // Die Ästhetik des Widerstands (2019) // German Paranoia (2019) // Comedissmus (2020)


Endzeit Music

Volkan T – Sprich Deutsch oder Stirb (2008) // Volkan T – Herzschlag (Toby Dope Remix) (2010) // Volkan T – Headbanger (2010) // Vibrationshintergrund – Manifest der Vielen (2011) // Born From Pain ft. Volkan T & Ayben – The Wolfs are Loose (2011) // Toby Dope – Age of the Living Dead (2011) // Cherubee – Swamp Sirens (2014) // Dance Floor Killer Machine – Massaker im Theater Vol. 1 (2014) // Turkotronica – Uyan (2015) // Cherubee – Denotz Cave 666 (2015) // Toby Dope – Forgotten Beatz of Darkness 1 (2015) // Wakil Balachi ft. Majid Mehraban & Javeh Asefdjah – Gozashtam (2016) // Deadmau5 & Ofra Haza – Superliminal (Toby Dope Remix) (2017) // Toby Dope – Hope (2017) // Volkan T error ft. Pinar Erincin – Wie ich die Integration Ficke (2017) // Sayko Bass – Dead Balik Beatz Vol. 1 (2017)


Zurück ]
 

   

FOLLOW US

ADD US @ YOUTUBE ADD US @ SOUNDCLOUD ADD US @ FACEBOOK ADD US @ TWITTER